Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von FCA Press und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden.

17 März 2020

Die Familie Agnelli und ihre Firmengruppe reagieren auf die COVID-19-Pandemie

Die Familie Agnelli und ihre Firmengruppe reagieren auf die COVID-19-Pandemie

Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie haben die Familie Agnelli und ihre Firmengruppe in Abstimmung mit der Italienischen Behörde für Zivilschutz eine Reihe von Massnahmen initiiert, um den nationalen Gesundheitsservice in seiner Arbeit zu unterstützen, Kranke zu behandeln sowie aktuell und zukünftig Hilfsbedürftige zu versorgen.

 Die Massnahmen im Detail:

  • Die Familie Agnelli hat der Italienischen Behörde für Zivilschutz, die für die Bewältigung der Krise landesweit zuständig ist, sowie der in der Region Piemont tätigen Hilfsorganisation Specchio di Tempi-La Stampa die Summe von 10 Millionen Euro gespendet. Damit sollen Massnahmen zur Förderung der Gesundheit und der Bewältigung sozialer Engpässe in der Stadt Turin und im Piemont unterstützt werden.
     
  • Die von der Familie Agnelli kontrollierte Holding EXOR und ihre Tochtergesellschaften Fiat Chrysler Automobiles (FCA), Ferrari und CNH Industrial haben zusammen mit Unternehmen ausserhalb der Gruppe – darunter Ermenegildo Zegna und Pesenti Group – insgesamt 150 Beatmungsgeräte sowie weitere medizinische Ausrüstung von verschiedenen aussereuropäischen Anbietern organisiert. Der unverzügliche Transport per Luftfracht nach Italien wird gerade vorbereitet.
     
  • Leasys (FCA Bank), ein Unternehmen spezialisiert auf die Langzeitmiete von Fahrzeugen, stellt dem italienischen Roten Kreuz und der Zivilschutzorganisation ANPAS eine Flotte von Fahrzeugen zur Verfügung, die in der Versorgung von Kranken, Senioren und Hilfsbedürftigen mit Nahrungsmitteln und Medizin eingesetzt werden.
     
  •  EXOR, FCA, Ferrari und CNH Industrial stehen in engem Kontakt mit den italienischen Zivilschutzbehörden, um auf dem internationalen Markt medizinisches Equipment und Gesundheitsprodukte zu lokalisieren sowie bei Zollformalitäten zu unterstützen, um einen reibungslosen Import nach Italien zu gewährleisten.

 
Diese Initiativen begleiten bereits länger laufende Massnahmen, darunter:

  • der vom Fussballverein Juventus Turin unterstützte Spendenaufruf #DistantiMaUniti auf der Plattform Gofundme (www.gofundme.com/f/distanti-ma-uniti-dona-insieme-alla-juventus)
     
  • die von der Agnelli Stiftung gemeinsam mit der Stiftung La Stampa-Specchio di Tempi und der Zeitung La Stampa unterstützte Initiative #restoascuola, die Fernunterricht für Schüler organisiert, besonders für Schüler mit Lernschwierigkeiten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN