Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von FCA Press und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

16 März 2015

Maßgeschneiderte Branchenlösungen bei Fiat Professional

Maßgeschneiderte Branchenlösungen bei Fiat Professional

Branchenlösungen für zahlreiche Gewerke, Speditionen und Kuriere verfügbar
Fiat Doblò Cargo, Fiat Scudo und Fiat Ducato als Basis für die Individualisierung

 


Frankfurt, 16. März 2015

Fiat Professional , die Transporter-Sparte der FCA Germany AG, hat das Angebot an Branchenmodellen auf Basis des neuen Fiat Doblò Cargo, des Fiat Scudo und des Fiat Ducato weiter optimiert. Für Dienstleister und Handwerker stehen werksseitig unter dem Begriff „Modulare Ausbauten" innovative Umbaulösungen zur Verfügung, die variabel auf die jeweiligen Einsatzbereiche angepasst werden können.

Das breit gefächerte Angebot von Fiat Professional umfasst neben Profi- und Servicemobilen auch maßgeschneiderte Umbaulösungen für Frisch- und Kühldienste, Dachdecker, Speditionen und Kurierdienste sowie den Dreiseiten-Kipper.

Modulare Ausbauten: drei Ausbaustufen als perfekte Basis für jeden Bedarf
Ab sofort können Kunden dank den modularen Ausbauten von Fiat Professional ihr Fahrzeug noch individueller ausbauen als bisher. Ausgangspunkt ist der Basis-Umbau der Partner Sortimo und Würth. Dank integrierter Vorrichtungen hat der Kunde die Möglichkeit, seinen Fiat Professional-Transporter flexibel aufzurüsten - beispielsweise mit dem Einsteiger-Ausbau oder den Komplett-Ausbauten „Werkstatt" und „Sanitär".

Die Grundlage des Basis-Ausbaus sind robuste Montageböden und Wandverkleidungen, die mitgeführte Waren und Werkzeuge schützen. Für die nötige Flexibilität sorgen verschiedene Verzurrschienen und Vorrichtungen zum Nachrüsten von weiteren Modulen. Der Einsteiger-Ausbau geht einen Schritt weiter und bietet zusätzlich ein Regalmodul, das auf beiden Fahrzeugseiten montierbar ist und zahlreiche Verstaumöglichkeiten bietet. Die Regalsysteme der Komplett-Ausbauten „Werkstatt" und „Sanitär" bieten zudem je eine Langgutwanne, Schubladen, Ablagefächer, Ablageschalen, Kunststoffkoffer inklusive Insetboxen, eine Arbeitsplatte, eine ausziehbare Werkbank sowie ein Schraubstock-Set. Hinzu kommen beim Sanitärausbau noch ein Gasflaschenhalter sowie ein Be- und Entlüftungssystem für den Laderaum.

Alles frisch mit Fiat Professional: Frischdienstmobile und Tiefkühlkoffer
Bei den Kühlausbauten arbeitet Fiat Professional mit Winter Fahrzeugtechnik zusammen. Der branchenspezifische Ausbau garantiert bei allen Fahrzeugen eine optimale Nutzung des Laderaums und macht die praxisgerecht ausgestatteten Transporter zum perfekten Partner für den beruflichen Alltag.

Alle Frischdienstmobile sind mit Kühlanlagen ausgerüstet, die keinen Dachaufbau benötigen. Dadurch werden Schäden an der Karosserie oder Beeinträchtigungen bei der Aerodynamik vermieden. Die Spezialisolierung besteht aus FCKW-freiem Härteschaum, der Innenausbau aus Formteilen ermöglicht im Bedarfsfall ein einfaches und kostengünstiges Entfernen einzelner Bauteile und sorgt für ein geringes Materialgewicht sowie ein optimales Ausnutzen der Nutzlast. Eine einteilige, bis über die Radläufe reichende und vollständig wasserdichte Bodenwanne sowie eine rundumlaufende Zurrleiste mit Rammschutz garantieren eine einfache und schnelle Ladegutsicherung. Zwischenbodensysteme oder Regale lassen sich jederzeit integrieren oder nachrüsten. Der glasfaserverstärkte Kunststoff im Innenraum kann problemlos gereinigt werden, das Beleuchtungssystem im Laderaum lässt sich bequem von der Fahrerkabine aus bedienen.

Der Ausbau zum Frischdienstmobil ist bei den Modellen Fiat Doblò Cargo, Fiat Scudo und Fiat Ducato möglich. Je nach Fahrzeug erhält der Kunde ein Ladevolumen zwischen 3,4 m3 (Fiat Doblò Cargo) und 13 m3 (Fiat Ducato) - die Nutzlast beträgt je nach Ausbau wenigstens 555 Kilogramm (Fiat Doblò Cargo) und maximal 1.110 Kilogramm beim Fiat Ducato.

Ausschließlich für den Fiat Doblò Cargo ist in Zusammenarbeit mit der Lamberet Deutschland GmbH ein Kühlkoffer verfügbar, um auch sensible Waren wie Obst, Gemüse, Fisch oder Fleisch artgerecht zu transportieren.

Speditionsausbauten: der ideale Ausbau für die Kurier-, Express- und Paketbranche
Die Fiat Professional Speditionsmodelle entstehen gemeinsam mit der Fami GmbH. Ob für den Fiat Doblò Cargo Maxi, den Fiat Scudo oder den Fiat Ducato Großraumkastenwagen (auch für Großraumkastenwagen Maxi verfügbar): für alle Fahrzeuge stehen Boden-Einbausätze aus mehrschichtigem Birken-Hartholz und Wand-Einbausätze aus belastbarem Polypropylen zur Verfügung, die nicht nur äußerst strapazierfähig sind, sondern zudem mit einer verschleißfesten Anti-Rutsch-Beschichtung versehen sind. Zurrösen und Zurrschienen gewährleisten eine einfache und schnelle Ladegutsicherung, die bei allen Modellen niedrige Ladekante erleichtert das Be- und Entladen.

Das Laderaumvolumen reicht von 4 m3 (Fiat Doblò Cargo Maxi) bis hin zu 15 m3 beim Fiat Ducato Großraumkastenwagen Maxi. Die Nutzlast bewegt sich zwischen 775 Kilogramm beim Fiat Doblò Cargo Maxi und 1.865 Kilogramm in der größten Version des Fiat Ducato.

Eine besondere Lösung für den Transport bietet der Ausbau Spedition Plus, der gemeinsam mit den Partnern Sortimo und Würth realisiert werden kann. Hier bieten dem Fiat Ducato Großraumkastenwagen besonders die horizontalen und vertikalen Aluminium-Spannstangen vielfältige Möglichkeiten bei der Ladungssicherung. Eine Bodenplatte aus strapazierfähigem Holz, Kunststoff-Seitenverkleidungen und Verzurrgurte mit Ratsche runden das Angebot des Ausbaus Spedition Plus ab.

Die perfekte Kombination aus dem Transport von Waren und Personen bieten die Multicab-Lösungen der beiden Ausbaupartner Gruau und Snoeks Automotive. Beide Umbauvarianten verfügen jeweils über eine Doppelkabine mit Trennwand zwischen dem Fahrgast- und dem Laderaum und sind in verschiedenen Ausführungen bestellbar.

Der Fiat Ducato Multicab von Gruau wurde von Fiat Professional für die speziellen Bedürfnisse der Branche entwickelt und bietet neben dem Transport von Waren Platz für bis zu sieben Personen. Den Platz für sieben Personen bieten neben dem Fahrersitz ein Doppelbeifahrersitz vorne sowie eine 4er-Sitzbank in der zweiten Reihe. Alle Sitzplätze verfügen über 3-Punkt-Sicherheitsgurte und Kopfstützen, für zusätzliche Sicherheit der Insassen sorgt eine Trennwand zwischen den Fahrgästen und dem Laderaum. Trotz der sieben Sitzplätze ist eine LKW-Zulassung des Fahrzeugs möglich. Einen Sitzplatz weniger bietet der Multicab von Snoeks Automotive.

Pritschen und Dreiseitenkipper: die ideale Lösung für Dachdecker und Bauunternehmer
Gleich zwei Lösungen hat Fiat Professional für die Dreiseitenkipper im Angebot. Neben der mit Scattolini entwickelten Werkslösung, ist der Fiat Ducato auch in einer Umbaulösung der Firma Schutz erhältlich. Beide Dreiseitenkipper sind für Einzel- und Doppelkabinen in verschiedenen Radständen erhältlich.

Beide Angebote des Fiat Ducato Dreiseitenkippers verbindet eine elektrohydraulische Steuereinheit, die mit Öltank und Ölpumpe am Unterbau montiert ist und jeweils an die Batterie angeschlossen ist. So kann der Fahrer entweder direkt aus der Fahrerkabine oder mittels einer Fernbedienung das Kippen steuern. Jeweils 400 Millimeter hohe Stirnwände, ein robuster Stahlboden und Aluminium-Seitenwände sind ebenfalls in beiden Versionen erhältlich.

Selbstverständlich weiterhin im Angebot bleiben die Werkspritschen. Gefertigt mit fortschrittlichster Technologie, stehen die Original-Pritschenwagen in unterschiedlichen Radständen als Einzel- oder Doppelkabine zur Verfügung. Die Ladefläche ist in jeder Variante zwei Meter breit, die Ladeflächenlänge variiert je nach Fahrgestell zwischen 2,7 Metern und 4,1 Metern. Die Ladefläche besteht aus skandinavischem Holz und wird mit Phenolharz behandelt, um eine rutsch- und abriebfeste Oberfläche zu erzeugen. Alle Seitenteile sind aus Aluminium gefertigt, sind gleichzeitig leicht aber stabil und sind immer 400 Millimeter hoch. Der Aufstieg zur 5,7 m2 bis 8,5 m2 großen Ladefläche wird durch eine Klappstufe aus Aluminium vereinfacht.

Gemeinsam mit Roweko wurde das Fiat Ducato Dachdeckermobil entwickelt, das für die Branche maßgeschneiderte Lösungen bietet. So ist Platz für bis zu sieben Personen, hat dennoch eine Ladefläche von 6 m2 und eine Nutzlast von 1.360 Kilogramm. So können sowohl Material als auch die benötigten Mitarbeiter bequem zur Baustelle transportiert werden. Für die Sicherheit der Insassen sorgt ein Leiterträger hinter der Fahrerkabine, für die Sicherung der Ladung sind genügend Zurrösen vorhanden. Eine besondere Transportmöglichkeit bietet der hintere Leiterträger, mit dem auch vermeintlich überlange Gegenstände sachgerecht und sicher transportiert werden können.

Spezielle Fahrzeugeinrichtungen für Schreiner und Monteure
Würth und Sortimo bieten gemeinsam mit Fiat Professional auch für Schreiner und Monteure den perfekten Ausbau an. Zahlreiche Stau- und Schubfächer eignen sich bestens zum Verstauen von Kleinteilen. Spannstangen aus Aluminium und Zurrschienen sorgen für sicheren Halt von größeren Gegenständen. Speziell für Schreiner gibt es Deckenverzurrschienen, um beispielsweise Holzlatten sicher unter dem Dach des Laderaums zu verstauen. Das Schreinermobil ist zudem ausgestattet mit zwei Regalen mit bis zu 13 Stauboxen. Das Montagemobil ist dagegen mit Regalen mit Koffern, Schubladen und Langgutwannen bestückt. Dem Montagemobil vorbehalten sind eine Steckdosenleiste, eine Arbeitsplatte sowie ein Parallelschraubstock.

Weiterführende Informationen zu den Ausbauten sowie eine Liste der Fiat Professional Handelsbetriebe finden Sie im Internet unter www.fiatprofessional.de und dem Link „Branchenmodelle".

 

Kontakt:
Sascha Wolfinger
Tel: +49 69 66988-357
E-Mail: sascha.wolfinger@fcagroup.com

 

Sonstige Inhalte

Fiat Ducato

Fiat Ducato

Fiat Branchenmodelle

Fiat Branchenmodelle

Fiat Doblò Cargo

Fiat Doblò Cargo

Scudo (2007-2016)

Scudo (2007-2016)

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN